SchlossArchiv

Ausstellung

Edith Beck

Träume aus Leder

10. und 11. November 2018
Öffnungszeiten:

Samstag, 13–18 Uhr

Sonntag,  11–17 Uhr

Zum letzten Mal. Leidenschaft für Leder.

Am 10. und 11. November zeigt Edith Beck zum letzten Mal ihre schönsten Leder-Kreationen im Schloss Greifensee. Das heisst aber nicht, dass die Greifenseer Leder-Handwerkerin die Motivation verloren hat!

Suchen Sie attraktive Seminarräume oder den passenden Rahmen für Ihr Weihnachtsessen, Ihre Trauung, Ihre Geburtstagsfeier oder fürs Konfirmationsessen?

 

Wählen Sie das Besondere – wir helfen Ihnen bei der Planung und informieren Sie gerne über unser Schloss mit seinen wunderschönen Räumen. 

 

Wir freuen uns, auf Ihre

Kontaktaufnahme.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/8

Nein, natürlich nicht. Sie wird Ihrer Leidenschaft, Leder perfekt zu gestalten und zu verarbeiten auch in Zukunft mit viel Freude nachgehen, aber verdienterweise zukünftig etwas kürzertreten.

 

Aber dieses Jahr ist noch einmal das Ergebnis von Edith Becks Kreativität und Ihrer handwerklichen Arbeit in der besonderen Schlossatmosphäre zu sehen. Ob Tasche, Gürtel, Geldbörse oder das kleine Armband – jedes ihrer Modelle ist ein von ihr handgefertigtes Einzelstück. Dabei verarbeitet sie ausschliesslich hochwertige europäische Leder einwandfreier Herkunft.

 

Sie sind herzlich eingeladen, sinnlich-schönes zu erleben, den Duft des Leders, die wunderbaren Farben, stimmige Formen und natürlich mit der Kunsthandwerkerin, auf ihre lange Karriere und was noch kommt, anzustossen … und auch wenn’s ihre letzte Ausstellung im Schloss sein wird, sie wird sein, was sie immer war: etwas Besonderes!

 

Willkommen.

Übrigens, Edith Beck ist natürlich während der ganzen Ausstellung präsent.

Das schreiben Schloss-Mieterinnen und -Mieter:
«... es war einmalig, alles hat perfekt geklappt ...»

 

C. & R.

«... haben massgeblich dazu beigetragen, dass unsere Hochzeitsfeier so wunderschön wurde! ...»

 

A. & M.B.

«... Wir haben den Tag sehr genossen. Dank Euch. ...»

 

C. & R. J.